­

Hypnose – Behandlungen für Körper, Geist und Seele

Auf dieser Seite beantworte ich einige Fragen, die im Zusammenhang mit der Hypnose immer wieder gestellt werden. Außerdem finden Sie hier Informationen zu meinen Behandlungsbereichen, und wie und wofür man die Hypnose alles einsetzen kann. Also mein eigenes, kleines Hypnose-Lexikon.

Was ist EMDR?
EMDR= Eye Movement Desensitization and Reprocessing
Desensibilisierung und Neubearbeitung mit Augenbewegungen.
EMDR wurde von Frau Dr. Francine Shapiro seit 1987 zu einer therapeutischen Methode zur Behandlung von traumatischen und posttraumatischen Belastungen entwickelt. Im Laufe der Zeit ist diese Therapie weiter vervollständigt worden. Ihre Wirksamkeit ist zu Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen nach Missbrauch wissenschaftlich nachgewiesen worden. Ohne hypnotische Einwirkung. Heute ist EMDR aus der PTBS-Therapie nicht mehr weg zu denken.

EMDR-Kurs

Hypnose ist kein Schlaf, sondern ein natürlicher Zustand zwischen Wachen und Schlafen. Der Klient hört alles und nimmt auch alles wahr, was um ihn herum geschieht. In der Hypnose spreche ich mit den Klienten, um zu wissen was er gerade empfindet oder auch sieht. Nach der Hypnose kann man sich auch an alles erinnern.

Mittels EEG kann man die Gehirnströme messen. Bei einem hypnotisierten Menschen zeigen sich zwischen 8 und 12 Schwingungen in einer Sekunde. Dies beschreibt das Hineindösen in den Schlaf und das Hinübergleiten in den Tag.

Wenn Hypnose von einem geschulten Coach durchgeführt wird, ist es ungefährlich, da es ein normaler Zustand ist. Sie erleben diesen Zustand morgens, wenn sie wach werden, und abends, wenn sie einschlafen. Das ist doch nicht gefährlich! Allerdings können durch unsachgemäße Durchführung der Hypnose Störungen auftreten. Deshalb mein dringender Rat an Sie, lassen Sie sich niemals von einem Showhypnotiseur hypnotisieren!

 

Jeder Mensch, der schlafen kann, ist für die Hypnose geeignet. Doch die Hypnotisierbarkeit ist bei jedem Menschen verschieden, da Hypnose eine eigene Leistung ist, die der Hypnotisierte erbringen muss. Daher gelangen besonders gut kreative, phantasievolle und intelligente Mensch in Hypnose. Allerdings nur wenn man es zulässt, dann gelingt auch die Hypnose.

Sie entscheiden sich für eine Hypnosebehandlung und legen Sie sich ganz bequem auf die Couch oder in ihr kuschliges Bett. Mit einer weichen Decke decke ich Sie zu. Dann hören Sie auf meine Stimme. Ich halte Ihnen meinen Finger über Ihre Augen, den Sie einfach nur ansehen. Wenn Sie dann den Wunsch haben, die Augen zu schließen, lassen Sie einfach die Augenlider zufallen. Und hören dann nur noch auf meine Stimme. Sie spüren eine wunderschöne Entspannung, eine tiefe Ruhe, die während der ganzen Hypnose immer deutlicher wird. Sie fühlen sich dabei ganz wohl, sicher und geborgen.

Während der Hypnose haben Sie immer die Kontrolle über sich selbst. Daher reden Sie auch nicht über Dinge, die Sie nicht erzählen wollen. Ein ausgebildeter und verantwortungsvoller Hypnose Coach würde in der Hypnose auch niemals etwas fragen, was nicht vorher mit Ihnen besprochen wurde.

Hypnose bei Krankheiten

Hypnose ist sicherlich kein Allheilmittel. Aber die Behandlung mit Hypnose ist seit ca. 4000 Jahren bekannt und wirkungsvoll. Immer dann, wenn Störungen oder Krankheiten aus dem „Umbewussten“ kommen, kann die Hypnosebehandlung eingesetzt werden.

Mehr als 80% aller Leiden sind nach wissenschaftlichen Erkenntnissen psychosomatisch bedingt. Ich will hier nur stellvertretend einige Krankheiten für eine unendlich lange Reihe von Leiden aufzählen: Asthma, Allergien, nervöse Herzstörungen, Kopfschmerzen und Migräne, depressive Verstimmungen, Magersucht, Bluthochdruck, usw.

Forschungen zeigen, dass durch die tiefe Entspannung das Immunsystem des Körgers enorm gestärkt werden kann, so wird Hypnose auch bei Krebskrankheiten und Rheuma erfolgreich eingesetzt.

In der Zahnheilkunde

Zur Beseitigung der Angst, zur Schmerzlinderung und bei größeren Eingriffen wird die Hypnose zunehmend erfolgreich eingesetzt.

 

In der Schwangerschaft

Zur Geburtsvorbereitung und während der Geburt zur Schmerzlinderung. Hypnose führt in eine sanfte und natürliche Geburt.

 

Leistungssteigerungen

Steigerung der Leistungen in der Schule, im Beruf und Sport. (Konzentrationsmangel, Prüfungsangst, Willensstärkung usw.)

 

Süchte

Rauchen, Essen, Spielen, Drogen, Alkohol, Medikamente usw.

 

Stress

Schlaflosigkeit, Nervösität, innere Unruhe usw.

 

Ängste

Flugangst, Angst vor Spinnen und viele andre Ängste.

 

Haben Sie den Wunsch mit dem Rauchen aufzuhören?

Haben Sie es vielleicht erfolglos versucht?

Suchen Sie eine erfolgreiche Methode sich von dieser Sucht zu befreien?

Mit meinen Kombinationsprogramm Raucherentwöhung & Gewichtskontrolle

haben es schon viele geschafft, die es sich selber kaum zugetraut hätten.

Sie werden verwundert sein, wie leicht es Ihnen fallen wird, und wie einfach es ist, durch dieses angewandte Kombinationsprogramm frei zu kommen.

Steigerung der Leistungen in der Schule, im Beruf und Sport. (Konzentrationsmangel, Prüfungsangst, Willensstärkung usw.)

Welche Vorteile hat eine Geburt mit Hypnose?

1. Hypnose ist die effektivste Methode der psychologischen Geburtsvorbereitung. Sie ist eine völlig natürliche und sanfte Methode, die jede Frau anwenden kann.

2. Die mentale Bindung zwischen Mutter und Kind wird während der Schwangerschaft und Geburt gestärkt.

3. Ängste, Verspannungen und Schmerzen vor und während der Geburt werden vermindert.

4. Durch das Erlernen der Selbsthypnose erlebt die Schwangere den Geburtsvorgang bewusst mit, erfährt sich selbst als aktiv beteiligt und nicht so sehr ausgeliefert.

5. Durch die deutliche Schmerzreduktion werden sehr viel weniger Anästhetika benötigt. Mutter und Kind werden weniger belastet.

6. Die Schwangere ermüdet nicht so schnell, und die Eröffnungsphase wird um ca. 20% verkürzt. Die Erholungsphase nach der Geburt ist wesentlich kürzer.

7. Der Partner kann intensiv beteiligt werden und empfindet sich nicht nur als passiv, sondern als aktiver Teilnehmer, dadurch wird die Bindung zwischen Mutter, Vater und Kind gestärkt wird.

 

Die Hypnose zielt darauf ab, die Geburt erst gar nicht mit Schmerz zu verbinden oder Schmerz wenigstens nicht negativ zu bewerten: “ Worte, die Schmerz suggerieren, kommen deshalb bei der Hypnose nicht vor: Wehen tun ja schon vom Wortklang her weh. Sie werden einfach Kontraktionen genannt.“

Psychologin Dr. Helga Hüsken-Janßen Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Hypnose

Da Ihr Unterbewusstsein nicht ausgeschaltet ist, hören und empfinden Sie alles, was während der Hypnose geschieht. Dadurch können Sie an verschiedene Dinge denken oder sogar aufstehen.

Hypnose ist sicherlich kein Allheilmittel. Aber die Behandlung mit Hypnose ist seit ca. 4000 Jahren bekannt und wirkungsvoll. immer dann, wenn Störungen aus dem „Unbewussten“ kommen, kann die Hypnosebehandlung eingesetzt werden.

Mehr als 80% aller Leiden sind nach wissenschaftlichen Erkenntnissen psychosomatisch bedingt. Ich will hier nur stellvertretend einige Krankheiten für eine unendlich lange Reihe von Leiden aufzählen:

Asthma, Allergie, nervöse Herzstörungen, Kopfschmerzen und Migräne, depressive Verstimmungen, Magersucht, Bluthochdruck, usw.

Forschungen zeigen, dass durch die tiefe Entspannung das Immunsystem des Körpers enorm gestärkt werden kann. So wird Hypnose auch bei Krebskrankheiten und Rheuma erfolgreich eingesetzt.
A) In der Zahnheilkunde
Zur Beseitigung der Angst, zur Schmerzlinderung und bei größeren
Eingriffen wird die Hypnose zunehmend erfolgreich eingesetzt.
B) In der Schwangerschaft
Zur Geburtsvorbereitung und während der Geburt zur Schmerzlinderung. Hypnose führt in eine sanfte und natürliche Geburt.
C) Leistungssteigerungen
Steigerung der Leistungen in der Schule, im Beruf und Sport. (Konzentrationsmangel, Prüfungsangst, Willensstärkung usw.)
D) Süchte
Rauchen, Essen, Spielen, Drogen, Alkohol, Medikamente usw.
E) Stress
Schlaflosigkeit, Nervosität, innere Unruhe usw.
F) Ängste
Flugangst, Angst vor Spinnen und viele andere Ängste.

Hinweis: Hypnose kann keine medizinischen Verfahren ersetzen, sondern diese nur ergänzen. Entsprechend erstelle ich keine Diagnosen für behandlungsbedürftige Krankheiten.

Alles, was Sie jemals in Ihrem Leben erlebt haben, ist in Ihrem Unterbewusstsein gespeichert. In der Hypnose ist die Erinnerungsfähigkeit besonders groß, so dass Sie sich an alles erinnern können.

Diese Rückerinnerungen werden aber auch nur gemacht, wenn Sie es wünschen und einen behandelnden Grund haben.

Die Heilung durch Hypnose entspricht dem christlichen Weltbild, da der hypnotische Zustand ein natürlicher Vorgang im Leben ist. Wenn Sie das Neue Testament aufmerksam lesen, werden Sie immer feststellen, dass Jesus gesagt hat:“Dein Glaube hat Dich geheilt.“

 

Während der Hypnose haben Sie immer die Kontrolle über sich selbst, daher reden Sie auch nicht über Dinge, die Sie nicht erzählen wollen.

Nur das, was Sie auch im Wachzustand zulassen würden, kann in der Hypnose geschehen. Deshalb kann der Hypnotiseur nie mit Ihnen machen, was er will.